GMO

Eostra/Ostara 2015, eine Sonnenfinsterniß, Neumond und ein Paletten-Silberweidenzaun.

Fast wäre ich geneigt, zu zitieren:

„Der keltische Gott Belenus

Belenus (auch Belenos oder Belinos) ist ein keltischer Gott der seine Entsprechung in dem römischen Gott Apollon findet. Belenus wird das Bilsenkraut zugeordnet, er gilt aber ebenso als Quell- und als Heilgott.

Ferner leitet man seinen Namen von „Leuchten“ was auf die stärker werdende Sonne im Mai verweist, denn er ist der Gefährte der Göttin Belana, mit der er nach der heiligen Hochzeit zu Beltane Seite an Seite von nun an regiert.

Das Bel-Feuer könnte sich ebenso auf Belenus beziehen. Hell und heiß wie er selbst soll es die Nacht erhellen.“ ….

…aber dann würde ich dem nach Eostra (Ostara) folgenden Sabat vorausgreifen.

Eostra haben wir das HeRuSa festlich geschmückt, bei Wolkenlosem strahlend blauen Himmel die leider recht schwache Sonnenfinsterniß beobachtet und
natürlich der Tradition unserer Ahnen entsprechend das Fest gefeiert.

image

Opfergaben für die Götter waren ebenso Bestandteil des Tages wie lange Gespräche mitten im Grün und einem traditionellen Eostrafeuer, welches diesesmal die Feuermeisterin Martina hütete.

image

Langsam nehmen der Hexengarten I und II Gestalt an und man kann erahnen, welches Artenreiches & genetisch unverändertes Saatgut hier bald aufkeimen wird.
Schwerpunkt werden in diesen zwei Gärten die Heilkräuter sein nebst einem Kartoffel-Schafgarbe-Borretschbeet in der Runenform Uruz.

image

Dazu wird in Kürze ein Tümpel wie auch ein weiterer Ruheplatz entstehen. Die Steine zu letzterem trage ich gerade einzeln zusammen.

image

Letztlich aber steht noch die Beschreibung des Palettenkübelzaunes aus.

Eine übrig gebliebene Palette, ein gefundener Silberweidenstamm und ein paar kreative Ideen….und es entsteht letztlich folgendes…

Step I:

image

Man zersäge eine Palette in etwa drei gleich grosse Teile.

Step II:
Das gleiche mache man mit dem Silberweidenstamm….

Step III:
Man grabe jedes Palettenteil in den Boden, legt die Hohlräume mit dünnen Ästen aus und fülle es mit lockerer Erde auf.
Dann lege man die Stammabschnitte im unteren Bereich verbindend dazwischen und im oberen Bereich Äste des gleichen Baumes.
Je nach Saatgutart und Wetter kann nun eingesät werden.
Das Ergebnis sieht dann zunächst so aus.

image

In ca. 9 Wochen werden alle Palettenkübel voller Leben stehen und in etwa drei Monaten dürfte zudem die Kapuzinerkresse und die Minze je eine Seite der Palettenkübel zieren.

Auch die Runenmagie gedeiht prächtig und neben kompletten Runensätzen arbeite ich auch weiter an meinem persönlichen Runensatz, was mir viel Freude bereitet und Kraft bietet.

image

Je nach Wetterlage oder Laune wird dann immer wieder zwischenzeitlich am Insektarium gearbeitet und Runen in die Außenhölzer geschnitten.
Die ersten Falter, welche sich hier sehen liessen sind der kleine Fuchs, Admiral, C Falter wie auch das nachfolgende Zitronenfalterpärchen bei der Balz. (Sie falten wirklich keine Zitronen. Ebenso wenig, wie Kleber und Co die Wahrheit verkünden würden. 😉 )

image

Aber das sind noch Themen für etliche weitere Blogs, so denn es die Zeit und die Akkus zulassen mögen.
Derzeit geht es meist draussen weiter oder wie heute dann auch mal mit Schnitzmesser an eine weitere Rune des persönlichen Satzes.

Herzliche Grüße aus dem HeRuSa, über welchem Aconitum Beelenaos wacht.
Tashie delek

image

Und nun geht es wieder in die Hexengärten und noch ein wenig die beiden Wolfsähnlichen bespassen.

image

Nachtrag: 31.03.2015
Der Sturm hat hier mächtig gewirbelt. So brach heute etwa 1 Meter von mir entfernt eine mächtige etwa 60 Jahre alte Fichte auseinander und brach ähnlich einem Streichholz.
Ein Teil des Hexengarten I ist nun drunter begraben, 2/3 des Palettenkübelzaunes nun Trümmer.

image

Was soll es? Geht es Morgen eben wieder von vorne los.
Dem stürmischen Hinweis der Götter zu Dank habe ich nun aber erneut Holz, um eine Sitzbank, einen Tisch wie ein paar Hocker zimmern zu können.
Passt also. 😉

Eine Woche off, aber der Irrsinn geht weiter….

»Der Lauscher an der Wand, hört doch meist die eigene Schand«

image

(Bildzitat: n-tv (wer ist da noch einmal Mehrheitseigner?))

Für Sikorski dürfte die politische Luft dünner werden, fragt sich doch der thumbe Leser weniger wie solch Information an die Öffentlichkeit gelangen konnte, denn dem aufgemotzten Inhalt an sich.

Sikorski, als möglicher neuer EU Außenbeauftragter der EU durch den polinischen Ministerpräsidenten Tusk ins Spiel gebracht, merkt nun am eigenen Leib, was es heißt, wenn Grundrechte ausgehöhlt werden und private Telefonate mitgeschnitten und bei Bedarf veröffentlicht werden.

Auch wenn er dies bei dieser Art des „friendly fire“ körperlich überleben wird, so dürfte er politisch bald keine Rolle mehr spielen.
Entsprechende Ersatzspieler werden sicherlich durch die „grosse Bruder US Wehrmacht“ im geeigneten Moment vorgeschlagen werden.

Ich persönlich finde die Aussage des Herrn Sikorski nicht einmal anstössig vom Inhalt her, sondern deutlich und klar.
Seine Ausdrucksweise dabei ist eine andere Sache, nur andererseits….
haben wir nicht alle schon einmal im Schutz der eigenen Intimsphäre „derbe oder vulgäre“ Worte genutzt?
Ich zumindest habe dies und verurteile sicher niemanden deswegen.
n-tv, der gekaufte Sender berichtet reißerisch über Sikorski und seine Art, den Amis einen zu blasen…..   

Ebenso glaube ich keinesfalls, dass die US Regierung beschämt ob solcher Äußerungen ist. Verärgert vermutlich ebenso wenig.
Um beschämt sein zu können, bedarf es schließlich zumindest eines Minimums an ehrlichem Anstandes.
Scheinheiligkeit allein reicht dazu sicherlich nicht aus.

Eine Regierung aber, welche seit Jahrzenten auf der Jagd nach billigen Rohstoffen ihre Interpretation von Demokratie in andere Länder bombt oder nun tausende durch Drohnen töten ließ, hat mit Anstand wohl soviel gemein, wie Hitler in seinem Größenwahn.

Dass die US Regierung dabei im „Bedarfsfall“ nicht einmal Halt macht, eigene Staatsbürger mittels Drohnen und ohne Gerichtsverhandlung zu töten, ist dabei längst ein offenes Geheimnis.

image

(Bildzitat: 20 Minuten Schweiz)
Obama lãßt auch eigene Staatsbürger gezielt durch Drohnen töten. Gerichtsurteile bedarf es dazu nicht mehr….

Erstaunlich und erschreckend empfinde ich es immer noch, dass hierbei die meisten TV Konsum-Roboter immer noch nicht gemerkt haben, dass die Anschläge vom 11.09. letztlich zur Legitimierung zur Ausheblung der Menschenrechte geführt haben.
Zunächst in den USA, letztlich aber auch in Europa.

Ein ähnliches Prinzip, wie dass auch Monsanto’s Schöpferexperimente schon längst Zugang zu unseren Lebensmitteln gefunden haben.
Im Gegensatz zum Drohnentod halt ein schleichender Tod auf Raten, Krankheiten inklusive.
Aber an Krankheiten lässt es sich ja ebenso trefflich verdienen.

image

Rede in Würzburg bei der Montagsmahnwache vom 16.06.2014. Standpunkt Natukra’s zu Monsanto, Kapitalismus sowie Frieden

Gruppe Mahnwache Würzburg

Eine der klügsten politischen Fragen ist immer jene: „Wem nützt es?“
Wenn die NSA also Wind davon bekommen hat, wie Sirkoski wirklich über die amerikanische Außenpolitik denkt, wird eine US Regierung schnell ihre „Verärgerung“ verarbeitet haben, wenn denn wenigstens der Abhörskandal dafür sorgt, dass Sirkoski k e i n EU Außenbeauftragter werden mag.
Und dies wird er sicherlich nun nicht mehr.

Also, läuft doch alles weiter nach NWO Plan.

Die Macht der Worte, welche sich ja auch Ditfurth schon rühmte, zeigt letztlich stets, wie Menschen sich zunehmend manipulieren lassen.

So sollte heute eine Schule in Berlin geräumt werden, in der hunderte Flüchtlinge leben.
Rund 900 Büttel waren dazu im Einsatz, um auf Wunsch grüner Politiker die Flüchtlinge in Lager zu verbringen.

Waren die Grünen nicht mal vor Jahrzenten eine Friedenspartei? Heute erscheinen sie mir brauner noch wie die AfD, jedenfalls keinesfalls mehr wählbar.

Und auch bei diesem Einsatz hieß es Medienwirksam:
Die Polizisten halfen den Umzugswilligen vor Ort.

Besonderen Willen scheinen die Flüchtlinge nicht bekundet zu haben, nun in Lager verbracht zu werden.
Wären sonst zahlreiche Solidaritätsdemonstranten nötig?
Müßte sonst die Büttelstreitmacht Pfefferspray als Umzugshilfe einsetzen?

Ich glaube kaum.
Unsere Nationalität ist Mensch.
Somit ist kein Mensch illegal.
Und seinen „Staatenreichtum“ auf Knochen anderer Nationen zu verdienen und sich dann Flüchtlingen verweigern wollen, bleibt verwerflich und wird letztlich als Bummerang auf uns zurückfallen.

Auch wenn die Medien gerne abwertend über die Montagsmahnwachen „berichten“, so sind es genau jene Veranstaltungen, vor denen Mutti und Co Angst haben.
Denn der Wille ihres Souverän nach Frieden stört sie sowohl beim Geschäfte machen wie auch bei der Realisierung ihrer Großmachtträume.

image

Frieden ist k e i n e Utopie,
Frieden ist eine bewusste Entscheidung.

Für den Frieden kann man m.E. nur friedlich, aber auch nachdrücklich einstehen, nie gewaltsam.

Denn „figthing for peace“ is like….“fucking for virginity“

Also laßt uns weiter zu den Montagsmahnwachen gehen und zudem zivilen Ungehorsam zeigen.
Geben wir den Bankstern gleich beim nächsten Einkauf Kund, was wir von ihnen halten.

image

Beitrag darf gerne als Solidaritätszeichen geteilt oder getwittert werden.

Herzlichst

Josef E. Weeke für Natukra

Eine ausführliche Fotoreportage zu den Aktivitäten der letzten Woche folgt die Tage. Dabei steht der Artenschutz wieder im Vordergrund, ebenso wie atemberaubende Handybilder den Himmel dokumentieren werden.

image

Neues aus dem Gruselkabinet: Zinsen z a h l e n auf Erspartes, BND schnüffelt uns aus, während wir Genfood bei Aldi & Co kaufen.

Namasté Ihr Lieben,
In meinem Blog vom 26.05.2014 wies ich auf die Wahscheinlichkeit hin, dass erstmals ein Negativzins eingeführt werden könnte auf Guthaben.

Die EU hat gewählt. Jedenfalls der kleinere Teil von. Ein Ausblick

Dazu schrieb ich:

Wetten dass…?

Und zudem bin ich fast dazu geneigt darauf, zu wetten, dass schon in Kürze als Folge dieses Brainwashing erstmals in der Geschichte der Menschheit der negative Zins eingeführt werden wird.

Klingt bestürzend und ist es auch, jedenfalls zunächst für die Privatbanken. Sie werden dann nämlich Zinsen zahlen müssen, wenn sie ihr Geld bei der EZB parken (was sie immer taten.)

Dürfte Deutsche Bank und Konsorten kaum schmecken, oder?
Schliesslich haben sie dann nur zwei Möglichkeiten. Entweder pumpen sie wieder mehr Geld in Kredite, um die Wirtschaft anzukurbeln, auch in sogenannte riskshapes,…
oder sie warten zwei Monate ab und werden diesen Negativzins dann an die Kunden weiter geben.
Dann zahlen wir ebenfalls Zinsen, wenn wir unser Geld auf Girokonten lassen, anstatt es längerfristig anzulegen.

Somit kann der Kunde sein Geld abheben, was in der Masse  schwierig würde. Derzeit liegt die Mindestreserve der Banken nämlich bei ca. 1 % der Geldvermögen.
Heißt, würden alle deutschen Sparer ihr Geld abheben, könnten pro 100  € Guthaben genau 1 € ausgezahlt werden.
Na, die Gesichter möchte ich dann lieber nicht sehen.

Wie, das wussten Sie nicht?
Jetzt wissen Sie es.
Diese Mindestreserve ist zum allergrössten Teil bei der EZB geparkt. Sollte die EZB also den Negativzins einführen,….

wird dies schnell geschehen, die Ergebnisse der Europawahl dazu manipulativ nutzend. Ich gehe also davon aus, in den nächsten Tagen häufig vom Negativzins in den Medien zu hören. Vermutlich werden zunãchst BLÖD dir deren Meinung, n-tv, FAZ wie auch RTL ganz objektiv darüber berichten,…und dann?

Dann werden die Anlageberater deiner Bank dir nen Gespräch aufschwatzen wollen, damit Du Dein Geld nicht verlierst.

Gewinnen werden dabei die Banken, so oder so. Und dabei eine noch perfidere Möglichkeit schaffen, „Geld aus dem Nichts“ zu schaffen.
Mich wundert es nur, dass sie so lange dazu brauchten,….

********

Heute werden die Nachrichten, (die EU Wahl ist ja gelaufen), sich überbieten werden mit ihrer Art, Nachrichten nach zu richten und uns über die Einführung dieses Negativzins berichten.
Ein Beispiel dazu der Schmiergel Spiegel, der in der heutigen Onlineausgabe schreibt:

image

EZB beschliesst Minuszinsen für Banken

Auch dieses werden sie wieder verstehen, so geschickt auszudrücken, dass dies nur zu unserem Vorteil geschieht.
Bleibt wachsam.
Es geschieht nicht zu unserem Vorteil.

Ein anderes Beispiel für den geschickten Einsatz von Worten bewies T-Online bei folgendem Artikel zur Überprüfung von Genfood bei Discountern.

So schrieben sie:

image

Der Verbraucher ist beruhigt, wurden doch verbotene genmanipulierte Nahrungsmittel aus dem Sortiment genommen.
Stimmt. Da steht aber auch, dass etliche genveränderte Lebensmittel legal längst Einzug bei den Discountern gefunden haben.

Ich meine: Geiz ist nicht geil, sondern tödlich.

Derzeit dürfen bereits 37 genetisch veränderte Maissorten in Europa als Lebensmittel, Lebensmitteltzsatzstoffe wie auch Futtermittel verwendet werden.
Hierzu berichtete ich am 19.03.2014
Wo überall Monsanto & Co schon drin steckt. Teil II

Bzw. bei meiner Mahnwachenrede in Bonn vom 31.05.2014

Friedensmahnwache Bonn 31.05.2014 Josef E. Weeke

Ich halte auch an den übrigen Einschätzungen der Artikel unserer Rubrik „Natukra und Politik“ fest.

Während uns die Medien noch von einem sich möglicherweise anbahnenden  Kriegskonflikt zurückhaltend berichten, werden in der Ostukraine längst Clusterbomben abgeworfen.
Nicht auf die Terroristen, sondern gleich auf die Bevölkerung.

Und mit völliger Dreistigkeit fordert nun der BND 300.000.000 €, um uns Bürger ausspionieren zu können, während das von Flintenuschi geführte Kriegsministerium sich noch mit ner ligth-Version zufrieden geben möchte.

Es geht nicht um die Bekämpfung des Terrorismus. Darum ging es nie.  Schliesslich bekämpfen sie ja auch nicht die Ärzteschaft. Und die verursachen allein 40.000 Tote pro Jahr in unserem Land.

Zur Bespitzelungsaktion schrieb ich bei FB folgendes.

image

„Alles was sie denken und schreiben, kann und wird gegen Sie ausgespäht werden“

Wie ich es in meiner Bonner Mahnwachenrede letzten Samstag erwähnte, wünscht der BND schlanke 300 Millionen Euronen, um die Bürger in den social communitys und deren Blogs in Echtzeit ausspähen zu können.

Herr Meziere rechtfertigt dies damit, das „das Kommunikationsverhalten der Bürger sich geändert habe“.

Bedeutet dies nicht im Klartext, dass Herr Meziere alle Bewegungen der Bürger ausspähen möchte?

Die Bürger sind wir. Erst aktuell beschloss die „Gro(ß)Ko(tz) Vereinigung wider des Friedens, der Freiheit & der Gerechtigkeit“ ein Änderungsgesetz zu Gunsten der Versicherungen abzusegnen. Der Bürger bürgt nun erneut und wird rückwirkend bestohlen.

Dass die Bürger nun zudem unter Generalverdacht gestellt werden ist letztlich in den Augen einer kriminellen Vereinigung ebenso sinnvoll wie es dies für die Regierung sein mag.

80 Millionen potentieller Terroristen in diesem Land, manche noch kurz vor ihrer Geburt.

Warum sollte sich Stasi IM Erika oder ein Gauckler nicht auch weiterhin stark machen, Menschengrundrechte abzuschaffen, oder zumindest weiter einzuschränken?

Dieser Post wurde allein wegen zwei verwendeter Schlüsselworte nun bereits durch die Staatssoftware gescreent.

Ich finde, Ihr solltet dies wissen. Schließlich bürgen wir ja noch für diese Banksters.

Vollkommen klar. Ich werde auch weiterhin die Montagsmahnwachen unterstůtzen…

******

Es bleibt dabei. Ich werde die Montagsdemos weiterhin unterstützen.

Bleibt wachsam.
Es geschieht nicht zu unserem Vorteil.
Was Banksters & Politclowns tun, geschieht nie zu unserem Vorteil.

Herzlichst
Josef E. Weeke

Der jetzt weiter schreibt und ein Gruppenrahmengerüst noch entwerfen mag heute. Wie seit fast zwei Jahren nun,..alles über ein T9 verseuchtes Handy.