Naturkrafttreuhandstiftung

Brandanschlag bei Leipziger Montagsmahnwache (findet dort Sonntags statt). Bekennerschreiben liegt vor

Kurze Vorabinfo…..

Nun tragen die Hetzen der letzten Wochen gegen die Montagsmahnwachen wohl langsam die ersten „Früchte eines verblendeten Zornes“

Während der am gestrigen Sonntag in Leipzig statt findenden Friedensdemo wurde ein Brandanschlag auf das Auto eines der Berliner Gäste verübt.

image

Wie Marsili besonnen schreibt, ist es wichtig und richtig, uns auch durch gewalttätige Aktionen gegen den Frieden nicht provozieren zu lassen.

Auch in der FB Gruppe „Aluhut für Ken“ wurde der Anschlag thematisiert und bereits vor etwa 1 Stunde dort auch gleich die Verlinkung zum Bekennereschreiben der/die möglichen Täter/In verlinkt.

Bei einem wirklich frischen und knapp gehaltenen FB Profil nicht wirklich einfach, dieses sofort ausfindig machen zu können.
Da können die Jungs und Mãdels vom BND womöglich noch Nachhilfe bei nehmen.

image

Auf dem FB Profil, wo das Bekennerschreiben verlinkt wurde, sehen wir Folgendes:

image

Subcomandante Marcos schreibt explizit, dass der Anschlag Lars galt . Gemeint dürfte Lars Mährholz sein, Initiator der Friedensmahnwache Berlin.

image

image

Bruce Lee soll angeblich gesagt haben:
„Nur, wer den Ball hat, wird angegriffen“.

Scheinbar gehen einigen nicht nur die Argumente aus, sondern sie versuchen durch solche Angriffe zu provozieren und Gewalt eskalieren zu lassen.

Selbstverständlich distanzieren wir uns von Gewalt. Unsere Waffen sind unser Wille und unsere Gedanken, welche in Worte gekleidet einen Change bringen werden.

Reagieren wir nicht auf die Gewalt der Agenten Provocateurs, lassen die Behoerden ihre Arbeit tun bei den Ermittlungen und konzentrieren uns ungebrochen darauf, weiterhin Gewaltfrei für den Frieden die Straßen und Plaetze zu bevölkern. Gleich werde ich via Koeln nach Wuerzburg reisen und freue mich, die Friedensaktivisten dort vor Ort unterstützen zu dürfen.

Euch wie uns weiterhin das Feuer in unseren Seelen, welche eindringlich Frieden, Freiheit & Gerechtigkeit für alle Wesen fordern.

Unsere Antwort auf Gewalt wird Frieden bleiben, insbesondere auch wenn wir uns fragen müssen, wo wirklich die Faschisten sitzen….

Herzlichst
Josef E. Weeke
(Handyblogger)

Sachdienliche Hinweise können bei jeder Polizeidienststelle gemeldet werden.

image

Jutta Ditfurth wirbt für Nazis? Und wir sollen „neu-rechts“ sein. Na ja, wenn so Recherche aussehen soll?

Nun, scheinen die Montagsdemos ja doch einiges richtig zu machen.

Ihr Lieben,
obwohl Natukra, die Naturkrafttreuhandstiftung sich in erster Linie für den Artenschutz einbringt, positionieren wir uns dennoch auch immer wieder klar politisch und zeigen Flagge gegen genveränderte Lebensmittel, verseuchtes Wasser und Luft, Tierqual- insbesondere auch in der Massentierhaltung und bei der Jagd- wie dass wir uns auch gegen jede Art von Faschismus aussprechen.

Frau Ditfurth, selbsternannte Expertin für über den Faschismus, wurde in der stets „objektiven Berichterstattung“ (Schmiergel TV) oder Clowns-Sat TV3 zur Ikone der neuen Nazijäger stilisiert.

So verunglimpfte Frau Ditfurth im Sinne einer Tatsachenbehautung einen Herrn Els. als glühenden Antisemiten, stellte Lars M. und Ken J. ebenso in die rechte Ecke und bezeichnete uns Mahnwachenbefürworter als neu-rechte.

Die Bevölkerung wurde gewarnt vor dieser neuen faschistischen Bewegung und eine beispiellose Hetzkampagne, insbesondere in den social Medien wie Facebook setzte ein.

In etlichen Artikeln wiesen wir darauf hin, dass dies so nicht sein kann. Zudem hat der Unterzeichner dieses Artikels selber bereits zwei Reden bei den Mahnwachen gehalten und weiss ganz genau, dass er sicherlich nicht nur nicht rechts ist, sonder darüber hinaus gegen jede Art von Faschismus.

Ich werbe nicht für Menschen, welche unter Hakenkreuzflaggen stehend mit erhobenen Arm ihre Kameraden grüssen, ebenso wenig für die von diesem wegen Rechtsextremismus verurteilten Menschen betriebenen Facebookseiten.

Ich recherchiere.

Somit konnte ich weder bei Herrn Jebsen noch Herrn Mährholz  bislang unlautere Handlungsweisen ausmachen.

In ihren Bemühungen, sich für den Frieden einzusetzen wurden sie statt dessen, genauso wie viele andere Aktivisten von uns, als esotherische Spinner oder als Lügner dargestellt.

Zudem machte sich ein Heer von Trollen und Spaltern auf, die friedlichen Mahnwachen zu unterwandern und zu torpedieren.

Die Friedensbewegung kam kurzfristig zum Stagnieren, nimmt aber nun wieder an Fahrt auf.

Bislang haben wir etwa 80 dieser sogenannten Spalter identifizieren können. Speziell zu Frau Ditfurth häufig Stellung bezogen und gestern zudem auch zu der „Gruppe“ Jano Nymous, um an Hand diesen Beispiels aufzuzeigen, wie politische Trolle arbeiten konsensieren. 

Nachdem die Einmanntruppe Jano Nymous nun enttarnt war, brauchte sich das Mädel nun keinen falschen Zwang mehr antun, und trat -ähnlich Frau Ditfurth, selber nun mit Aluhut bei der Montagsmahnwache in Würzburg auf.

image

Natürlich posierend vor einer Großbank, schließlich gilt es ja „Solidarität mit dem Kapital“ und gegen die Montagsmahnwachen zu zeigen.

Auch Frau Ditfurth zeigte sich gerne mal mit Aluhut im Netz und bewarb wiederholte male Seiten wie:

image

oder….

image

Selbstverständlich steht es Frau Ditfurth frei, sorgsam recherchierend wie sie sich gibt und als Kennerin der „Codes der neuen faschistischen rechten Bewegung“, Werbung für die ihr sympathische Seiten zu machen.

Schließlich darf man auch nicht vergessen, dass trotz rund
30.000 Seitenlikern aus der Türkei ja auch wenige tausend Seitenliker sich aus Deutschland haben „anziehen“ lassen, von Deutschlands „seriösesten Nazijägerin“.

Wenn Frau Ditfurth tatsächlich so genau recherchiert, hätte ihr auffallen müssen, dass die von ihr so massiv beworbenen Seiten allesamt vermutlich von einem wegen Rechtsextremismus und Volksverhetzung verurteilten C. Bender betrieben wurden.
Die Information ist zwar nicht neu, macht aber derzeit erneut die Runde bei FB.
Sollte sich bei sehr begründetem Verdacht eine Antifaschistin gegen rechten Faschismus bei einer solchen Promotion nicht lieber bedeckt halten?

image

So schreibt eine der Anonymus Seiten per 11.06.2014:
„In diesen Videos wird der Holocaust geleugnet, zur Befrei­ ung des Holocaustleugners Horst Mahler und zum bewaffneten Kampf bzw. zu Terroranschlägen aufgerufen. Passend dazu erklärte Bender in einem seiner zahlreichen Videos detailliert und leicht verständlich den Bau von Splitterbomben. Ein Programm zur Berechnung der Sprengwirkung liefert er gleich mit.“

Gemeint sind die Videos des von Herrn Bender betriebenen Volksfunkes.

Ich halte Frau Ditfurth weder für naiv noch für dümmlich.
Ihre Meinung zu den Montagsmahnwachen teile ich ebenso nicht.

Ich bin gegen jede Art von Faschismus.
Faschismus stinkt.

Was treibt Frau Ditfurth also an bei ihren Handlungen?

Frau Ditfurth die Linke, Herr Bender der Rechte und Jano Nymous die konsensierende…..
…drei Personen, eine Aluhutbewegung.

Ebenso vereint sie, Menschenjagden los zu treten.

Ich brauche diese drei nicht mehr verstehen. An Glaubwürdigkeit können sie bei mir eh kaum noch was zurück gewinnen.

Wer schwurbelt, steht bei mir stets auf nachfolgendem Bild links….

image

Und ich selber bereite lieber eine dritte Rede für die Montagsdemos vor, auch wenn noch unklar ist, wo ich sie halten werde und fordere euch auf:

Geht auf die Strassen und zeigt Flagge für den Frieden.
Lasst euch nicht weiter verarschen…..

Herzlichst
Josef E. Weeke

Ich brauche weder Haarp,
Climate engineering (chemtrails/geo engineering):
Bundesumweltamt schränkt chemtrails/climate engineering bei Meereedüngung ein

GVO (Genveränderte Nahrungsmittel, bereits 37 Maissorten in unseren Regalen)

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Alle zugelassenen genetisch veränderten Organismen. Darunter bereits 37 Maissorten

noch TTIP, TISA oder sonstigem Driss von Konzernen, die den Hals nicht voll kriegen.

Hier zwei meiner Reden aus Bonn. (Die zweite Rede leider mit Brummton).

Die erste Rede handelt überwiegend von Monsanto, Mutti, Quarks & Co.

24.05.2014 Bonn: Bilderberger, chemtrails, GVO
Bilderberger, chemtrails und von Monsanto, Quarks & co

31.05.2014 (Brumtonrede) Kindersklaven, Kinderprostitution, Brot und Spiele, Unsere Fanartikel und die Entmenschlichung. Wie wir Geld nutzen, um Widerstand zu leisten und „Nein“ zur Ausbeutung sagen zu können.

unsere Wünsche und über Entmenschlichung. Kindersklaven in Südamerika, Menschenausnutzunt in Asien, Kindersrtich und Vertreibung in Brasilien. Saubere Plätze für schmutzige Spiele. Oder,..wie wir ihnen ihren Dreck legal zurück geben können und Denkanstöße setzen.

Wie immer darf der Artikel gerne geteilt werden.
Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns über eine Empfehlung.

Gerade ein Feedback bekommen per PN: „Josef, warum regst du dich auf. Die Ditfurth kann den Bender doch ruhig bewerben. Der ist ja schliesslich kein „neu-rechter“….“
Äh jap.

Neues aus dem Gruselkabinet: Zinsen z a h l e n auf Erspartes, BND schnüffelt uns aus, während wir Genfood bei Aldi & Co kaufen.

Namasté Ihr Lieben,
In meinem Blog vom 26.05.2014 wies ich auf die Wahscheinlichkeit hin, dass erstmals ein Negativzins eingeführt werden könnte auf Guthaben.

Die EU hat gewählt. Jedenfalls der kleinere Teil von. Ein Ausblick

Dazu schrieb ich:

Wetten dass…?

Und zudem bin ich fast dazu geneigt darauf, zu wetten, dass schon in Kürze als Folge dieses Brainwashing erstmals in der Geschichte der Menschheit der negative Zins eingeführt werden wird.

Klingt bestürzend und ist es auch, jedenfalls zunächst für die Privatbanken. Sie werden dann nämlich Zinsen zahlen müssen, wenn sie ihr Geld bei der EZB parken (was sie immer taten.)

Dürfte Deutsche Bank und Konsorten kaum schmecken, oder?
Schliesslich haben sie dann nur zwei Möglichkeiten. Entweder pumpen sie wieder mehr Geld in Kredite, um die Wirtschaft anzukurbeln, auch in sogenannte riskshapes,…
oder sie warten zwei Monate ab und werden diesen Negativzins dann an die Kunden weiter geben.
Dann zahlen wir ebenfalls Zinsen, wenn wir unser Geld auf Girokonten lassen, anstatt es längerfristig anzulegen.

Somit kann der Kunde sein Geld abheben, was in der Masse  schwierig würde. Derzeit liegt die Mindestreserve der Banken nämlich bei ca. 1 % der Geldvermögen.
Heißt, würden alle deutschen Sparer ihr Geld abheben, könnten pro 100  € Guthaben genau 1 € ausgezahlt werden.
Na, die Gesichter möchte ich dann lieber nicht sehen.

Wie, das wussten Sie nicht?
Jetzt wissen Sie es.
Diese Mindestreserve ist zum allergrössten Teil bei der EZB geparkt. Sollte die EZB also den Negativzins einführen,….

wird dies schnell geschehen, die Ergebnisse der Europawahl dazu manipulativ nutzend. Ich gehe also davon aus, in den nächsten Tagen häufig vom Negativzins in den Medien zu hören. Vermutlich werden zunãchst BLÖD dir deren Meinung, n-tv, FAZ wie auch RTL ganz objektiv darüber berichten,…und dann?

Dann werden die Anlageberater deiner Bank dir nen Gespräch aufschwatzen wollen, damit Du Dein Geld nicht verlierst.

Gewinnen werden dabei die Banken, so oder so. Und dabei eine noch perfidere Möglichkeit schaffen, „Geld aus dem Nichts“ zu schaffen.
Mich wundert es nur, dass sie so lange dazu brauchten,….

********

Heute werden die Nachrichten, (die EU Wahl ist ja gelaufen), sich überbieten werden mit ihrer Art, Nachrichten nach zu richten und uns über die Einführung dieses Negativzins berichten.
Ein Beispiel dazu der Schmiergel Spiegel, der in der heutigen Onlineausgabe schreibt:

image

EZB beschliesst Minuszinsen für Banken

Auch dieses werden sie wieder verstehen, so geschickt auszudrücken, dass dies nur zu unserem Vorteil geschieht.
Bleibt wachsam.
Es geschieht nicht zu unserem Vorteil.

Ein anderes Beispiel für den geschickten Einsatz von Worten bewies T-Online bei folgendem Artikel zur Überprüfung von Genfood bei Discountern.

So schrieben sie:

image

Der Verbraucher ist beruhigt, wurden doch verbotene genmanipulierte Nahrungsmittel aus dem Sortiment genommen.
Stimmt. Da steht aber auch, dass etliche genveränderte Lebensmittel legal längst Einzug bei den Discountern gefunden haben.

Ich meine: Geiz ist nicht geil, sondern tödlich.

Derzeit dürfen bereits 37 genetisch veränderte Maissorten in Europa als Lebensmittel, Lebensmitteltzsatzstoffe wie auch Futtermittel verwendet werden.
Hierzu berichtete ich am 19.03.2014
Wo überall Monsanto & Co schon drin steckt. Teil II

Bzw. bei meiner Mahnwachenrede in Bonn vom 31.05.2014

Friedensmahnwache Bonn 31.05.2014 Josef E. Weeke

Ich halte auch an den übrigen Einschätzungen der Artikel unserer Rubrik „Natukra und Politik“ fest.

Während uns die Medien noch von einem sich möglicherweise anbahnenden  Kriegskonflikt zurückhaltend berichten, werden in der Ostukraine längst Clusterbomben abgeworfen.
Nicht auf die Terroristen, sondern gleich auf die Bevölkerung.

Und mit völliger Dreistigkeit fordert nun der BND 300.000.000 €, um uns Bürger ausspionieren zu können, während das von Flintenuschi geführte Kriegsministerium sich noch mit ner ligth-Version zufrieden geben möchte.

Es geht nicht um die Bekämpfung des Terrorismus. Darum ging es nie.  Schliesslich bekämpfen sie ja auch nicht die Ärzteschaft. Und die verursachen allein 40.000 Tote pro Jahr in unserem Land.

Zur Bespitzelungsaktion schrieb ich bei FB folgendes.

image

„Alles was sie denken und schreiben, kann und wird gegen Sie ausgespäht werden“

Wie ich es in meiner Bonner Mahnwachenrede letzten Samstag erwähnte, wünscht der BND schlanke 300 Millionen Euronen, um die Bürger in den social communitys und deren Blogs in Echtzeit ausspähen zu können.

Herr Meziere rechtfertigt dies damit, das „das Kommunikationsverhalten der Bürger sich geändert habe“.

Bedeutet dies nicht im Klartext, dass Herr Meziere alle Bewegungen der Bürger ausspähen möchte?

Die Bürger sind wir. Erst aktuell beschloss die „Gro(ß)Ko(tz) Vereinigung wider des Friedens, der Freiheit & der Gerechtigkeit“ ein Änderungsgesetz zu Gunsten der Versicherungen abzusegnen. Der Bürger bürgt nun erneut und wird rückwirkend bestohlen.

Dass die Bürger nun zudem unter Generalverdacht gestellt werden ist letztlich in den Augen einer kriminellen Vereinigung ebenso sinnvoll wie es dies für die Regierung sein mag.

80 Millionen potentieller Terroristen in diesem Land, manche noch kurz vor ihrer Geburt.

Warum sollte sich Stasi IM Erika oder ein Gauckler nicht auch weiterhin stark machen, Menschengrundrechte abzuschaffen, oder zumindest weiter einzuschränken?

Dieser Post wurde allein wegen zwei verwendeter Schlüsselworte nun bereits durch die Staatssoftware gescreent.

Ich finde, Ihr solltet dies wissen. Schließlich bürgen wir ja noch für diese Banksters.

Vollkommen klar. Ich werde auch weiterhin die Montagsmahnwachen unterstůtzen…

******

Es bleibt dabei. Ich werde die Montagsdemos weiterhin unterstützen.

Bleibt wachsam.
Es geschieht nicht zu unserem Vorteil.
Was Banksters & Politclowns tun, geschieht nie zu unserem Vorteil.

Herzlichst
Josef E. Weeke

Der jetzt weiter schreibt und ein Gruppenrahmengerüst noch entwerfen mag heute. Wie seit fast zwei Jahren nun,..alles über ein T9 verseuchtes Handy.